Gestaltarbeit mit
Träumen, Märchen und Mythen

für BeraterInnen, GruppenleiterInnen und LehrerInnen

Träume, Märchen und Mythen öffnen uns Wege zu tieferen Bewußtseinszuständen. Im Unterschied zu unserem Wachbewußtsein, bei dem Verstand und Logik im Vordergrund stehen, führen uns Träume, Märchen und Mythen in eine Bildersprache ein, in der Erfahrungen von vielen Generationen verdichtet sind. Sie enthalten Botschaften aus einer Tiefendimension des menschlichen Lebens.

Wir wollen uns in zweierlei Hinsicht auf diese Erzählungen einlassen. Mit den Methoden der Gestaltarbeit werden wir die Botschaft einiger Träume, Märchen oder Mythen erleben und ihren Inhalt hörbar und spürbar werden lassen. So können uns die Märchen an ihrer inneren Wahrheit teilhaben lassen. Indem sie uns in Bedrängnisse und mutige Abenteuer mitnehmen, werden wir des Reifungsprozesses ihrer Figuren teilhaftig, ihr Drama lässt Wesenszüge unserer persönlichen Existenz Gestalt annehmen.

Die Arbeit mit Träumen, Märchen und Mythen lässt sich in verschiedenen Beratungssettings und in der Bildungsarbeit mit Kindern, Erwachsenen und Senioren einsetzen. Das bildhafte Märchen lässt Menschen auf eine spielerische Weise zu innerer Klarheit und zum Verstehen für ihre Lebenssitüation finden (vergleichbar der Arbeit mit Träumen).
In diesem Sinne werden wir am eigenen persönlichen Entwicklungsprozess
wie auch an Umsetzungsmöglichkeiten im Berufsfeld arbeiten.

Veranstaltungsort ist Freiburg.
Kursleitung: Annette und Johannes Franck.

paarwochenende
erwachsene und eltern
frauengruppe
supervision
anmeldung
Datenschutzerklärung